Donnerstag, 20. Juli 2017

Rock Dolores trifft #swag No. 4

Woho... Ich freue mich schon total euch heute mein neues Outfit zu zeigen! :-) Auf Instagram habe ich in den letzten Tagen ja schon ganz viele Eindrücke vom Rock bzw. dem dazugehörigen Stoff geteilt.

Ich mag es sehr, Stoffe für meinen Shop Stoffquelle auszuwählen. Manchmal sehe ich einen und weiß, der ist toll! Mit diesem luftigen Crepé-Georgette war das so. Nicht mein Farbschema? Egal, brauch ich gerade! Der Stoff passt prima zum Sommer, den angesagten Pflanzen- und Blumenprints und hat damit definitiv mein Beuteschema getroffen.

Die Webware besteht zu 100% aus Baumwolle und ist mit ihren 110g/lfm ein sehr leichter Stoff. Ich wollte unbedingt den Rock Dolores aus der aktuellen Ausgabe der La Maison Victor daraus nähen. Der Stoff ist allerdings nicht blickdicht, daher musste ich einen Unterrock in den Schnitt rein basteln, was auch gut geklappt hat. Praktisch, dass ich einen exakt passenden Stoff im Shop habe! ;-) Unten erkläre ich euch, wie ich den Rock gefüttert habe.

Der Midi-Rock hat Eingriffstaschen, wird vorne geknöpft und sitzt auf der Taille. Die Begeisterung meines Mannes schwankte zwischen "Sieht toll aus!" und "Hat schon was von Oma...".
Ich kann euch verraten, mir selbst geht es genauso. Ich finde den Stoff wunderschön, trotzdem hat es mich viel Überwindung gekostet, das Outfit das erste Mal in der Öffentlichkeit zu tragen. Ich wohne auf dem Dorf und will lieber nicht wissen, was da manch Einer so denkt, wenn ich in meinem neusten selbstgenähten Teil mit meinem Lastenrad mit Weinkiste vorne drauf im Kindergarten ankomme!!! :-D Stehe ich prinzipiell meist drüber... Manchmal aber eben auch nicht.

Vielleicht liegt meine Unsicherheit daran, dass die Farben für mich ungewohnt sind und Midi-Röcke bis vor Kurzem nur an Anderen toll aussahen.
Ich halte mir die Option offen, dass ich den Rock noch ein paar Zentimeter kürze. So ganz Midi habe ich wohl keine passenden Schuhe. Meine geliebten Birkenstock unterstützen vielleicht eher den Oma-Look. Die Sandalen mit dem Keilabsatz passen farblich nicht gerade gut und sind ehrlich gesagt auch keine Schuhe für meinen Alltag als Mama...

Ich glaube ich brauche ein paar weiße Sneaker (absolut alltagstauglich als Mama! ;-P) dazu und werde den Rock dann mal einem Alltags-Test unterziehen. Premiere war auf einer Familienfeier am letzten Sonntag, da wurde ich auf jeden Fall einige Male auf meinen Rock angesprochen...

Am Vortag habe ich nachmittags eine Stunde Knöpfe angenäht, da war ich schon kurz davor doch einfach was anderes anzuziehen! Aber ich habs dann doch noch geschafft und finde die "Smarties" (Zitat von meinem Sohn) an meinem Rock toll. Dann fehlte mir noch ein passendes Oberteil. 
Zufällig hatte ich gerade mein farblich passendes Mittsommer-Blüschen an. Mustermix fasziniert mich sehr und ich mag das Thema definitiv in meinem Kleiderschrank mehr ausbauen. Leider ist diese Bluse schon sehr abgetragen und war kein mögliches Kombiteil für die Feier. 
Also habe ich mir mal eben schnell in einer Stunde (ja, bei Nummer 4 reicht das!) ein weiteres T-Shirt #swag in der zarten Farbe Baiser genäht. Für einen etwas anderen Look habe ich sowohl die Ärmel als auch das Vorder- und Rückenteil um 3 Zentimeter verlängert. Mag ich auch, so wie Nummer 1, 2 und 3!

Hier die Details zu meinem Futterrock:
Ich wollte den Rock nicht ganz füttern, da ich Sorge hatte er wird zu warm. Wenn man nicht - wie ich - nochmal ein paar Nähte auftrennen will, sollte man beim Nähen ein paar Schritte tauschen. Die Knopfleisten werden gebügelt, aber noch nicht abgesteppt. Dann wird der äußere Rock an der Taille eingekräuselt auf die Länge des Taillenbundes. So habe ich dann auch 60 cm Viskose-Krepp über die gesamte Stoffbreite auf die selbe Länge gebracht.
Den Futterrock habe ich dann an der Saumkante einfach mit der Overlock versäubert. Jetzt wird der äußere Rock mit dem Futterrock oben zusammengesteckt. Dabei werden die Seitenkanten des Futterrocks in die gebügelte Knopflsiete geschoben. Jetzt können die Knopfleisten abgesteppt und beide Röcke laut Anleitung an den Rockbund angenäht werden. Alles weitere wird ohne Änderungen genäht. So sieht der Rock auch von innen schön aus! :-)

Auf Instagram habe ich bisher viele positive Reaktionen zum Stoff und meinen Vorschau-Bildern bekommen. Jetzt bin ich gespannt auf eure Meinung!! Passt das Outfit zu mir und meinem Stil? Mit welchen Schuhen würdet ihr den Rock tragen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Alle Stoffe die ich in meinem Outfit kombiniert habe, gibt es in meinem Shop. Ich habe sie unten alle direkt verlinkt. 

Eure Julia

__________

Schnitt: Rock Dolores, La Maison Victor, Ausgabe 04/2017, T-Shirt #swag von Fashiontamtam
Material: Crepé-Georgette Pastell, Viskose-Krepp Powder, Bio-Jersey Baiser (GOTS) erhältlich bei Stoffquelle, Knöpfe und Bügeleinlage aus lokalem Nähladen

Kommentare:

  1. Ich find den Rock ganz wunderbar und er steht dir gut. Kann deine Bedenken aber verstehen, mir fällt es auch immer schwer mich von den altbekannten Silhouetten zu lösen... Denke er wird dir auch in etwas kürzer stehen, egal wie du dich entscheidest ein tolles sommerliches Teil! Und der Stoff ist sooo schön!

    AntwortenLöschen
  2. Du weißt ja, ich finde de Stoff hammermäßig toll! Und das dadurch dass es zu rosa gut zu kombinieren ist, sollte es doch in dein Farbkonzept passen ;-)

    Was die Länge angeht- schwierig. An andern super. Für mich ist sie nichts.
    Aber mit weißen Sneakers und der gemusterten Bluse sollte der Rock weitweg von "Oma" sein.
    Liebe Grüße Miriam

    AntwortenLöschen